Stressfrei verreisen: Deine neue Lieblings-Checklisten

Du freust dich auf den Urlaub, könntest aber auf das Packen gut verzichten? Oh yesssss, das geht mir auch so. Seit ich Kinder habe, verreise ich nirgendwohin ohne meine geliebten Checklisten. Das hat sich etwabliert, als ich mal die Windeln vergessen habe – und das haben wir natürlich erst am Abend im Hotel festgestellt … ein Träumchen!

Ich liebe es ja, wenn Dinge einfach sind und überlege daher immer wie ich's einfacher machen kann. Daher habe ich heute mal eine lange Liste mit allem gemacht, was du mit den Urlaub nehmen kannst bzw. musst. Schau einfach, was für dich passt und ändere es entsprechend ab. Aber so hat man eine wunderbare Basis, die du immer wieder rauskramen kannst und nicht immer wieder bei Adam und Eva anfangen musst, wenn der nächste Urlaub ansteht 🙂

Dokumente für die Reise

  • Adresse, Buchungsbestätigung und Telefonnummer vom Hotel bzw. Ferienhaus
  • eventuell Visum
  • zum Zahlen vor Ort: Bargeld, EC-Karte, Kreditkarte
  • Ausweise: Reisepässe und Führerscheine
  • sicherheitshalber: Impfpässe, Krankenversicherungskarten sowie die Vertragsnummer und Telefonnummer einer eventuellen Auslandskrankenversicherung und Reiserücktrittversicherung
  • Flug- oder Bahntickets
  • Reiseführer bzw. Tipps aus Blogs etc.

Ideen für’s Handgepäck

  • ‰Bargeld
  • Kredit- und/oder EC Karte
  • alle Dokumente für die Reise (siehe oben)
  • etwas wärmere Sachen für klimatisierte Räume sowie für’s Flugzeug ‰
  • Kamera
  • Handy
  • ‰Tablet oder Laptop
  • ‰Kopfhörer
  • ggf. wichtige Medikamente

für die Kids:

  • ein Satz Wechselwäsche für jedes Kind
  • Lieblingsstofftier bzw. Schmusedecke
  • für Babies: Schnuller
  • ‰Spiel- und Malsachen
  • ‰Lieblingsbuch, Hörbücher & Musik sowie Kinder-Kopfhörer
  • Leeres Fläschchen, Trinkbecher
  • ‰Plastiklöffel
  • ‰Windeln, Wickelunterlage und‰ Feuchttücher
  • ‰Wundschutzcreme
  • ‰Gesichtscreme
  • Wasserflaschen und Snacks

Ab in den Koffer:

Elektronik & Unterhaltung                   

  • Navi (oder Navi-App auf dem Smartphone)
  • tragbare Lautsprecher zum Musikhören
  • evtl. Adapter
  • Ladekabel und -stationen
  • Spielsachen: Knete, Lego, Puppen, Lieblingskuscheltiere, Bücher, Malsachen
  • Familienspiele (Mensch ärgere dich nicht, Kartenspiele etc.)

Klamotten & Co. für die Kids

  • Unterwäsche
  • Socken und Strumpfhosen
  • T-Shirts
  • Pullover, Westen oder Strickjacken
  • Hosen, Röcke, Kleider
  • Schuhe: Turnschuhe, Gummistiefel, evtl. Hausschuhe oder Stoppersocken
  • Outdoor: Übergangsjacke, Regenjacke, Matschhosen
  • Schlafanzüge
  • Plastiktüten für dreckige Wäsche
  • Rucksack für Ausflüge
  • Sitzerhöhung oder Kindersitz für den Mietwagen
  • Duschgel & Shampoo
  • Körpercreme
  • Bürste
  • Haarspangen & Haargummies
  • Nagelschere
  • Zahnbürste und Zahnpasta
  • Badespielzeug für die Badewanne
  • Feuchttücher
  • ‰Wickelunterlage
  • ‰Windeln
  • ‰Wundschutzcreme
  • ‰Töpfchen
  • ‰Taschentücher
  • Lieblingsspieluhr
  • evtl. Buggy oder Kinderwagen

Für Babies zusätzlich

  • Schnuller
  • Babynahrung
  • Lätzchen
  • Fläschchen
  • Milchpulver
  • Bodys
  • Wickeltasche mit Wickelunterlage
  • kleine Plastiktüten für benutzte Windeln
  • Babyphone
  • Buggy, Tragetuch o.Ä.
  • Reisebettchen

Winterurlaub

  • Skiausrüstung: Helme, Skischuhe, Stöcker, Skier, Skiunterwäsche, Skibrillen, Skianzüge
  • Winterjacke und Schneehose
  • Handschuhe
  • Winterstiefel
  • Schals
  • Mützen
  • Sonnencreme
  • Sonnenbrillen
  • Schwimmzeug, falls Pool oder Spaßbad in der Nähe: Badeanzug oder Badehose, Schwimmwindel, Schwimmflügel, Badeschuhe
  • ein Outfit für besondere Anlässe ‰
  • Strick- oder Fleecejacke

Sommerurlaub                  

  • Sandalen und/oder Flipflops
  • Sonnenhut und Kopftücher
  • Schnorchel und Taucherbrille
  • Luftmatratzen und Wasserspiele
  • Badeschuhe
  • Sonnencreme
  • Sonnenbrillen
  • Strandtasche
  • Schwimmzeug: Badeanzug oder Badehose, Schwimmwindeln, Schwimmflügel
  • Outdoor-Spielzeug: Sandförmchen, Ball etc.
  • Sonnenbrillen
  • Pareos bzw. Strandtücher
  • evtl. Strandmuschel
  • ‰ein Sweatshirt für die kühleren Abende
  • ‰ein Outfit für besondere Anlässe

Für’s Ferienhaus

  • Brotmesser, scharfes Messer, guter Schäler
  • weil's oft fehlt: Küchentücher, Lappen, Geschirrtücher, Spüli
  • Korkenzieher, Dosenöffner und Schere
  • Tupper-Dosen
  • Wasser und Notfallgerichte für den ersten Abend
  • Frühstück für den nächsten Morgen
  • Mixer oder Zauberstab
  • Gewürze: Salz, Pfeffer, Essig und Öl und andere Lieblingsgewürze
  • Handtücher und Waschlappen

Reiseapotheke

  • Zeckenpinzette
  • Pflaster
  • Kompressen und Binden
  • Einmalhandschuhe
  • Pinzette und Nagelschere
  • Fieberthermometer
  • was ich statt Medikamenten, schädlichen Insektensprays etc. mitnehme, erfährst du im Blogpost zum Thema Reiseapotheke mal anders

Und, findest du das hilfreich? Denkst du, es wäre schon ganz praktisch, wenn's diese Dinge gleich mal als praktische Liste zum Ausdrucken geben würde? Dann empfehle ich dir, meine wöchtentlichen Tipps zu abonnieren. Dort teile ich nämlich Sachen und vor allem Tools mit dir, die ich nicht hier auf den Blog stelle. Diese Woche sind es diese hilfreichen Listen und nächste Woche wieder etwas anderes Tolles. Melde dich doch am besten gleich an, damit du die kleinen Goodies mit der nächsten Mail nicht verpasst. Hier geht’s lang:

wellmum-Club_Einladung

 

 

 

Geteilte Freude ist doppelte Freude:

Schreibe einen Kommentar