Reiseapotheke mal anders: auf diese 11 Begleiter willst du nie mehr verzichten!

Steht bei dir auch bald der Urlaub an? Ins Warme, ins Kalte oder einfach mal Balkonien?

Wenn wir in den Urlaub fahren, kommt wieder „Listen-Dörchen“ zum Vorschein – ohne Listen fahre ich mit den Kids nirgendwo mehr hin. Man lernt ja daraus, wenn man abends im Hotel ankommt und frische Windeln fehlen 😉
Eine gewisse Hausapotheke gehört für mich auch immer dazu … insbesondere, wenn ich an einen Ort fahre, von dem ich nicht weiß, was mich erwartet. Heute habe ich ein paar Inspirationen für eine etwas andere Reiseapotheke für dich. Und zwar eine, die kein baldiges Verfallsdatum hat, super natürlich ist und mit der du auf alles vorbereitet bist: nämlich mit ätherischen Ölen. Bevor du dich jetzt fragst, wie die denn da bitte helfen sollen oder sogar denkst „ist das nicht nur alles Hokuspokus?“, bitte ich dich, mal kurz zu meinem Blogpost rüberzuhüpfen. Da werden solche Mythen nämlich gleich mal ausgemerzt …

Schutz vor Insektenstichen

Ich weiß nicht warum, aber ich ziehe Mücken immer magisch an, geht's dir auch so? Deshalb liebe ich Terrashield™-Spray, die Outdoormischung von doTERRA. Das funktioniert nicht nur, sondern gibt mir obendrauf noch ein gutes Gefühl, weil in den meisten herkömmlichen Sprays eigentlich nur Chemie drin ist, die sich super vermeiden lässt!

Und wenn sie dann doch zugestochen haben:

Lavender (Lavendel) beruhigt und lindert den Juckreiz. Das funktioniert übrigens auch bei schmerzenden Bienen- und Wespenstichen!

Muskeln & Gelenke schmerzen

Du trägst dein Kind zu lange oder dein Mann hat es mit dem Sport im Hightech-Geräteraum übertrieben? Der Deep Blue™ Rub ist eine Creme, die gleichzeitig kühlt und Linderung verschafft.

Heilung von kleinen Wunden, Blasen und Kratzern

Ohne mein „Autschi-Spray“ fahre ich nicht mehr in den Urlaub. Die Mischung aus Frankincense (Weihrauch), Lavender (Lavendel) und Melaleuca (Teebaum) unterstützt die Heilung von kleinen Wunden. Als wir neulich mit Freunden unterwegs waren, ging es nicht ohne kleine Blessuren vonstatten – von schmerzhaften Nietnägeln über Blasen am Zeh bis hin zu Schürfwunden. Schon bald war der geflügelte Satz am Frühstückstisch: „Doreen, kann ich mir noch mal dein Autschi-Spray leihen?“
Es ist unglaublich effektiv und auch außerhalb des Urlaubs ein absolutes Muss für uns geworden! Übrigens auch toll, wenn der Popo durch das natürliche Sandpeeling am Strand zu rot geworden ist!

Ohne Reue die Sonne genießen

Ein Tipp außerhalb der Öle – probiere es doch auch einmal mit einer natürlichen Sonnencreme, die mineralische statt chemische Filter hat. Es ist schon erschreckend, wie viel Chemie wir in unsere Haut durch Sonnencremes lassen – paradoxerweise, um sie zu schützen!
 Ich habe viele Cremes ausprobiert … anfangs war ich weiß wie ein Mozzarella, zwischenzeitlich auch mal hellgelb, weil die mineralischen Filter oft einen Film auf der Haut hinterlassen. Inzwischen habe ich für mich und die Kinder eine tolle Sonnencreme von eco cosmetics entdeckt, die super schützt, keinen weißen Film hinterlässt und auch noch frei von künstlichen Duftstoffen ist. Großer Bonus für mich: seit Jahren leide ich unter einer Sonnenallergie, durch die mir der Sommer irgendwann keinen Spaß mehr gemacht hat. Diverse Spezial-Cremes halfen nur bis zu einem gewissen Punkt. Seit ich die Creme von eco cosmetics nehme, habe ich gar nichts mehr!! Wenn du auch betroffen bist, kannst du dich mal fragen, ob du eine Sonnenallergie hast oder nicht vielleicht auch eher eine Allergie auf die schädlichen chemischen Filter hast so wie ich …

Zu lange in der Sonne?

Endlich hast du mal die Chance, Sonne zu tanken und leider hast du es aber etwas übertrieben und dir einen Sonnenbrand eingefangen? Eine Mischung aus Frankincense (Weihrauch), Lavender (Lavendel), Peppermint (Pfefferminze) und Melaleuca (Teebaum) beruhigt deine gereize Haut.

Exotisches oder üppiges Essen?

ZenGest™ (eine Mischung aus u.A. Ingwer, Anis und Pfefferminze) hilft bei Unwohlsein und Blähungen, so dass du auch mal ortstypisches Essen probieren kannst und nicht aus lauter Respekt doch wieder zum „goldenen M“ fährst 😉

Hartnäckiges Wasser im Ohr und/oder Schmerzen?

Die Party im Pool rächt sich und du oder deine Kinder haben nun Ohrenschmerzen – Lavdender (Lavendel) und Melaleuca (Teebaum) vor und hinter dem Ohr aufgetragen, beruhigen und helfen dabei, dass die Ohren wieder frei werden.

Schutz vor Krankheiten

OnGuard™, die schützende Mischung, unterstützt das Immunsystem und ist mein Must-Have im Winter. Wir tragen es aber genauso im Sommer – quasi als Vorsichtsmaßnahme – am Abend vorm Zubettgehen bei unseren Kindern auf die Fußsohlen auf! Eben damit der Urlaub nicht noch durch Arztbesuche verkürzt wird.

Schwierigkeiten beim Ein- oder Durchschlafen

Lavender (Lavendel) oder Serenity™ helfen dir und deiner Familie dabei, auch an einem fremden Ort ruhige Nächte zu verbringen.

Allergieschübe

Man weiß eigentlich nie so genau, was „da so alles“ wächst und blüht … vielleicht hast du deine Allergie Zuhause grade hinter dich gebracht und jetzt geht's im Urlaub wieder so richtig los? Damit dir das nicht die schöne Zeit versaut, empfehle ich dir TriEase™ – das sind praktische Kapseln gefüllt mit Lemon (Zitrone), Lavender (Lavendel) und Peppermint (Pfefferminze).

Bist du neugierig? Möchtest du noch mehr erfahren? Vor allem, was zum Himmel ätherische Öle genau sind und was es mit doTERRA auf sich hat? Dann ist mein Blogpost zum Thema Die Antworten auf deine wichtigsten Fragen zu ätherischen Ölen und warum sie auch DIR helfen können genau richtig für dich!

Denkst du grad, dass noch eine Frage fehlt? Nämlich, ob ich dir noch weitere Infos schicken kann?
Das mach‘ ich sehr gerne! Schicke mir eine Nachricht über mein Kontaktformular unter www.wellmum.net/kontakt und ich sende dir Wissenswertes, Tipps und Tricks zu.

Falls du noch ein paar Inspirationen suchst, was du sonst noch mit ätherischen Ölen machen kannst, schau doch mal in meiner Galerie unter www.wellmum.net/galerie vorbei.

Geteilte Freude ist doppelte Freude:

Schreibe einen Kommentar